ROHBAU

Rohbau kurzgefasst

Bevor mit dem eigentlichen Hausbau begonnen wird, müssen zunächst der Tiefbau und die dazugehörigen Erdarbeiten durchgeführt werden. Je nach Wunsch des Bauherrn kann das Haus unterkellert oder ebenerdig sein.

Die Bauplanung erfolgt dann in enger Abstimmung zwischen Architekt und Statiker, da diese für die komplette Tragwerksplanung verantwortlich sind.

Die Statik des Rohbaus muss vom Statiker geprüft und freigegeben werden. Sobald hier grünes Licht steht, können die Innenarbeiten beginnen, die nicht mehr zum Rohbau gehören.

Folgen dem Rohbau keine Innenarbeiten, etwa weil der Baufamilie finanzielle Mittel ausgegangen sind, spricht man von einer sogenannten Bauruine.

Allerdings hat der Bauherr durch die Bauweise in Fertigteilbauweise im Vorfeld die Preisgarantie für das gesamte Bauvorhaben erhalten, so dass keine versteckten Kosten die Fertigstellung des Hauses gefährden.